EcoCard Casino Einzahlung – Prepaid Mastercard und Webcard

Die EcoCard ist vielleicht nicht die bekannteste Karte, doch das Konzept ist dafür umso innvoativer und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Die Funktionsweise ist genauso einfach wie genial: Du eröffnest ein Konto bei Eco und sorgst dafür, dass es mit Geld gefüllt wird. Dann bekommst du deine persönliche EcoCard, eine Prepaid Mastercard mit der du überall dort einzahlen kannst wo Mastercard akzeptiert wird, also auch in online Shops, Bargeldautomaten, Restaurants usw. Das Geld wird dann einfach von deinem Eco Konto abgebucht. Sehr viel einfacher geht es nicht oder? Die freie Auswahl an Casinos hast du außerdem auch noch und du kannst direkt im Royal Vegas Casino, eines der ältesten und renommiertesten online Casinos eine Einzahlung machen.

Klicke einfach hier um mit deiner EcoCard im RoyalVegas Casino bequem und sicher einzuzahlen!

Bei welchen Casinos kann man mit Eco einzahlen?

Eco wird häufig als eigene Zahlungsmethode angezeigt bei online Casinos. Das bedeutet dann, dass man einfach Geld von einem Eco Konto (deins) zu einem anderen Eco Konto (das des Casinos) transferieren kann. Man greift also nicht auf die erwähnte Kreditkarte zurück und dann funktioniert die Einzahlung genauso wie bei Skrill oder Neteller. Wenn jetzt aber nicht Eco als Zahlungsmethode angegeben ist, heißt das noch lange nichts! Denn dann kann man trotzdem einzahlen indem man entweder die EcoCard oder die Eco Webcard verwendet. Informationen dazu findest du weiter unten. Jedenfalls reicht es wenn das online Casino eine Einzahlung mit der Mastercard erlaubt. Denn dann kann man auch mit der EcoCard eine Casino Einzahlung machen. Und genau das ist der große Vorteil dieses Systems und daher ist es kein Wunder wenn die EcoCard auch unter den Casino Spielern immer beliebter wird. Eine Einzahlung ist daher überall möglich wo die Mastercard akzeptiert wird, also praktisch in jedem online Casino. Dazu zählen dann auch CasinoClub, 888 Casino, PartyCasino, William Hill, 32Red, Platinum Play, Europa Casino, Titan Casino, SpinPalace und viele mehr.

Wie funktioniert die EcoCard?

Die Funktionsweise von Eco lässt sich gut anhand einer kurzen Grafik erklären:

Was Eco von anderen eWallets unterscheidet ist die Möglichkeit eine Prepaid Mastercard und eine virtuelle Mastercard, nämlich die Eco Webcard zu nutzen. Gerade letztere ist sehr gut und bietet die Möglichkeit überall dort zu bezahlen wo die Mastercard erlaubt ist und das mit einer automatisch und neu erstellten Kreditkartennummer. Das hört sich zunächst einmal komisch an, aber wenn man einmal gesehen hat wie das Ganze funktioniert merkt man schnell wie einfach und gut es funktioniert. Man kann sich ständig neue Nummern erstellen lassen und geht damit kein Risiko ein bei der Bezahlung. Bei physischen Kreditkarten kann es vorkommen, dass die Daten in falsche Hände geraten und missbraucht werden. Dann kann man mit den gleichen Nummern überall einzahlen und Transaktionen tätigen von der der Besitzer gar nichts weiß. Das ist bei der virtuellen Karte natürlich ausgeschlossen, denn dort werden ständig neue Nummern erstellt und damit auch sofort wieder entwertet. Missbrauch ist damit nicht mehr möglich und man kann sich völlig sicher fühlen. Zudem ist es auch nicht möglich mit der EcoCard mehr abzuheben als man auf dem Konto hat. Wenn man jetzt 500 Euro bei Eco liegen hat, kann niemand einfach für 10.000 Euro teuer shoppen gehen. Bei einer richtigen Kreditkarte ist das schön möglich und man kann sich ohne weiteres hoch verschulden. Das ist natürlich nicht schön und ein weiterer Grund warum Prepaid Karten wie die EcoCard immer häufiger genutzt werden.
Skrill und Neteller bieten mittlerweile auch eine Mastercard an mit der